Yoga-Asana-Rishikesh-Reihe

Yoga-Asana-Rishikesh-Reihe

Woraus besteht der Hatha-Yoga

  • Asanas (Körperpositionen)
  • Karanas (Bewegungsabläufe)
  • Pranayama (Atemlenkung)
  • Kriyas (Reinigungstechniken)
  • Tiefenentspannung
  • Visualisierungen, Konzentration und Meditation sowie ein
  • ethisches, umsichtiges Verhalten

fördern ein erfülltes, erfolgreiches und glückliches Leben.

Sie schaffen die Grundlage für das eigentliche spirituelle Gebäude des Yoga mit dem Ziel: Die Rückverbindung mit der seelisch-spirituellen Dimension, die den Übenden zu einem freien, verwirklichten Wesen macht, dessen Licht und mitfühlende Liebe heilsam und inspirierend für seine Mitmenschen und nähere Umgebung ist.

Die hier dargestellte Yoga-Asana-Rishikesh-Reihe ist eine von Sri Swami Sivananda konzipierte Abfolge von grundlegenden Asanas.

Bemerkenswert ist, dass diese Yoga-Asana-Rishikesh-Reihe (abgesehen von einer Vielzahl anderen gesundheitlicher Wirkungen) vermehrt auf die innersekretorischen Hormondrüsen wirken. Da die einzelnen Drüsen in direkter Verbindung zu den Energiezentren (Cakras) des Körpers stehen findet sowohl ein physischer sowohl als auch psychisch-spiritueller Prozess statt.

Beziehung zwischen Asanas, Drüsen und Chakras

Aufgrund vieler Details, Besonderheiten, Vorsichtsmaßnahmen und gesundheitlicher Risiken, die beim Üben der sehr komplexen Asanas zu beachten sind, verzichte ich auf eine Beschreibung der Ausführung. Yogaübungen sollten immer direkt von einem erfahrenen, geschulten Lehrer erlernt werden.

Allgemeine Hinweise zu Ausführung der Asanas

Ein in Patanjali Maharishi’s Sutras des Raja Yoga erklärt: „sthira-sukham-āsanam“, was bedeutet: „die Körperhaltung sollte stabil, unbeweglich, angenehm, mit Leichtigkeit durchgeführt und entspannt sein.“

Diese Yoga-Asana-Rishikesh-Reihe, deren Variationen und hinführenden Übungen bilden die Grundlage in unseren Hatha-Yoga-Angeboten die wir in Form von Workshops und Yogaferien anbieten.

Yoga-Asana-Rishikesh-Reihe

Die Yoga-Asana-Rishikesh-Reihe sollte (weil aufeinander aufbauen) in untenstehender Abfolge durchgeführt werden.

Kopfstand, Sirshasana

Hormondrüse(n):Hypophyse (Hirnanhangdrüse), Epiphyse (Zirbeldrüse). Chakren: Sahasrara (Kronen Chakra), Ajna (Stirn Chakra)
Hormondrüse(n):Hypophyse (Hirnanhangdrüse), Epiphyse (Zirbeldrüse).
Chakren: Sahasrara (Kronen Chakra), Ajna (Stirn Chakra)

Schulterstand, Sarvangasana

Schilddrüse, NebenschilddrüseVishuddha, Halschakra
Drüsen: Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Chakren:  Vishuddha, Halschakra

Pflug, Halasana

Hormondrüse(n): Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Hypophyse (Hirnanhangdrüse), Epiphyse (Zirbeldrüse) Vishuddha (Halschakra), Sahasrara (Kronen Chakra), Ajna (Stirn Chakra)

Fisch, Matsyasana

Hormondrüse(n): Thymusdrüse, Schilddrüse, Nebenschilddrüse. Vishuddha (Halschakra), Anahata (Herzchakra)
Hormondrüse(n): Thymusdrüse, Schilddrüse, Nebenschilddrüse. Chakren: Vishuddha (Halschakra), Anahata (Herzchakra)

Vorwärtsbeuge, Paschimottanasana

Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Keimdrüsen. Chakren: Muladhara (Wurzel Chakra) Svadisthana (Sakralchakra) Muladhara, Wurzel Chakra
Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Keimdrüsen. Chakren: Muladhara (Wurzel Chakra), Svadisthana (Sakralchakra), Muladhara, Wurzel Chakra

Kobra, Bhujangasana

Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Anahata (Herzchakra), Muladhara (Wurzel Chakra), Svadisthana (Sakralchakra), Muladhara (Wurzel Chakra)
Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Anahata (Herzchakra), Muladhara (Wurzel Chakra), Svadisthana (Sakralchakra),
Muladhara (Wurzel Chakra)

Heuschrecke, Shalabhasana

Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Muladhara (Wurzel Chakra), Anahata (Herzchakra), Svadisthana (Sakralchakra),
Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Muladhara (Wurzel Chakra), Anahata (Herzchakra),, Svadisthana (Sakralchakra)

Bogen, Dhanurasana

Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Muladhara (Wurzel Chakra), Anahata (Herzchakra), Svadhistana (Sakralchakra)
Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Muladhara (Wurzel Chakra), Anahata (Herzchakra), Svadhistana (Sakralchakra)

Drehsitz, Ardha Matsyendrasana

Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Manipura (Nabelchakra), Svadhistana (Sakralchakra), Muladhara (Wurzel Chakra)
Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Manipura (Nabelchakra),, Svadhistana (Sakralchakra), Muladhara (Wurzel Chakra)

Pfau, Mayurasana (alternativ kann auch die Krähe geübt werden)

Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse. Chakren: Manipura (Nabelchakra), Muladhara (Wurzel Chakra)
Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse. Chakren: Manipura (Nabelchakra),
Muladhara (Wurzel Chakra)

Hand-Fuß-Position, Padahastasana

Hormondrüse(n): Hypophyse (Hirnanhangdrüse), Epiphyse (Zirbeldrüse), Bauchspeicheldrüse, Keimdrüsen. Chakren: Ajna (Stirn Chakra) Manipura (Nabelchakra), Muladhara (Wurzel Chakra)
Hormondrüse(n): Hypophyse (Hirnanhangdrüse),
Epiphyse (Zirbeldrüse), Bauchspeicheldrüse,
Keimdrüsen. Chakren: Ajna (Stirn Chakra)
Manipura (Nabelchakra), Muladhara (Wurzel Chakra)

Dreieck, Trikonasana

Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Manipura (Nabelchakra), Svadisthana (Sakralchakra)
Hormondrüse(n): Bauchspeicheldrüse, Thymus, Nebenniere. Chakren: Manipura (Nabelchakra), Svadisthana (Sakralchakra)