Agnihotra – Feuerritual

Agnihotra-Feuerritual ist eine uraltes vedisches Zeremonie und wird exakt zum Sonnenauf- und untergang durchgeführt. Die zentrale Wirkung dieses magischen Feuers ist die Reinigung der Atmosphäre und auch der feinstofflichen Hülle (Aura) die uns Menschen umgibt.

Agnihotra – Feuerritual ist eine uraltes vedisches Feuerritual und wird exakt zum Sonnenauf- und untergang durchgeführt.

Die zentrale Wirkung von Agnihotra, diesem magischen Feuer,  ist die Reinigung der Atmosphäre und auch der feinstofflichen Hülle (Aura) die uns Menschen umgibt.

Die Resultate von Agnihotra
  • Spirituelle Kraft, Läuterung und Energie,
  • Erhebung der Seele,
  • Tiefer Frieden in Psyche und Umgebung,
  • Reinigung der Elemente und
  • (sogar meßbare) Reduzierung pathogener Erreger sind nur einige der spürbaren Ergebisse von regelmäßig ausgeübtem Agnihotra.
Auf wen geht Agnihotra zurück?

Shree Gajanan Maharaj reaktivierte und vereinfachte Agnihotra, dieses wunderbare Feuerritual, so dass es in der heutigen Zeit für jeden leicht erlernbar und durchführbar ist.

Agnihotra ist eine uraltes vedisches Feuerritual und wird exakt zum Sonnenauf- und untergang durchgeführt.
Sonnenuntergang
Wie wird Agnihotra durchgeführt?

Speziell zu den Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeiten werden in einem pyramidenförmigen, kupfernen Gefäß Reis, Ghee und Kuhdung verbrannt. Dabei werden einige spezielle Mantras gesungen. Die dabei entstehenden heilsamen Energien sind unmittelbar in der näheren Umgebung verfügbar und sind ebenfalls in der verbleibenden Asche enthalten. Die hoch energetische Asche kann als Grundlage für Heilmittel und/oder als biologischer Dünger in der Landwirtschaft eingesetzt werden.

Wichtige Links:

Agnihotra Zeiten genau berechnen

Homa-Hof Heiligenberg